Gelsenkirchen macht auch mit

Gelsenkirchen/Hamburg/Niederlande. Das aus den Niederlanden bekannte ABC-Testverfahren wird für Langzeitarbeitslose im Jobcenter Gelsenkirchen IAG im Jahr 2016 im Rahmen von 510 Messungen angewandt.

Dies berichtet der Träger L&D Support.

Jobcenter-Geschäftsführer Dirk Sußmann hat in einem WAZ-Artikel vom 15.12.2016 die Einrichtung des ABC-Netzwerkes durch die Umverteilung von Geldern für notwendige Personalkosten bestätigt:

„Die Einrichtung (….) des ABC-Netzwerks für die Betreuung von Langzeitarbeitslosen habe einen „Personalaufwuchs“ notwendig gemacht, so nennt es Sussmann. Insgesamt seien in Gelsenkirchen im laufenden Jahr daher 12 Prozent des Geldes aus dem Topf für die Eingliederungsmaßnahmen, in dem 31,4 Millionen Euro steckten, zur Personalfinanzierung umgeschichtet worden.“

Die Meldung des Trägers L&D lautet:

ABC-Methode: Jobcenter Gelsenkirchen jetzt auch dabei

Das Jobcenter Gelsenkirchen setzt künftig auch auf die ABC-Methode zur soft-skill-orientierte Vermittlung von Langzeitarbeitslosen. Im Jahr 2016 wollen die Gelsenkirchener 510 Messungen durchführen.

Michael Haß, Geschäftsführung L&D Support, berichtet: „Wir freuen uns sehr, dass wir uns in einer öffentlichen Ausschreibung gegen mehrere Bieter durchsetzen konnten und das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen künftig auf unsere bewährte ABC-Methode setzt.“

Gern halten wir Sie über unser Projekt in Gelsenkirchen auf dem Laufenden.“

ABC-Messung als Zwangsjacke?
ABC-Messung als Zwangsbeglückung zu neuen Wegen?

ABC-Zwangsjacke oder Freiheit

Für einige Betroffene ist klar, dass es sich bei den ABC-Messungen – anders als die Anbieter glauben – nicht um eine Maßnahme handelt, die mehr Freiheit bei der Vermittlung, sondern ein perfides Hineinzwängen in eine Zwangsbeglückung handelt, die ihr Versprechen nicht hält, sondern nur weiteres Unglück verheißt.

Um die praktische Nutzanwendung für Gelsenkirchen zu begleiten, hat der Webadministrator auf Facebook für die 510 Gemessenen eine Gruppe „ABC-Messung GE 510“ eingerichtet, wo sie sich in aller Abgeschiedenheit über alles mal ungestört austauschen können. Fragen beantwortet der Administrator dort, so weit es geht, aus beruflicher, persönlicher Erfahrung und juristischer Kenntnis. (JS)